niedblog.de: Bahamas: Warum du Eleuthera und Harbour Island auf keinen Fall verpassen solltest

Während vor allem Amerikaner die großen Resort-Anlagen und das bunte Treiben in Nassau schätzen, lassen wir die Hauptinsel New Providence auch bei unserem zweiten Besuch schnell wieder hinter uns. Nach einigen Tagen auf South Andros (zum Artikel) sitzen wir nun in einem Kleinflugzeug der wohlklingenden Gesellschaft Pineapple Air und steuern in Richtung North Eleuthera.

Den wenigsten Deutschen wird die Bahamas-Insel Eleuthera ein Begriff sein, dabei wird das rund 180 Kilometer lange und vielerorts unter einem Kilometer schmale Inselchen auch als Eingangstor zur karibischen Promiwelt bezeichnet. Denn vor allem der Norden von Eleuthera sowie die benachbarte Mini-Insel Harbour Island gelten als echte Hotspots für internationale Stars und Millionäre.

Zum Weiterlesen, klicken Sie einfach hier!