Bahamaische Köstlichkeiten: CONCH

Die wohl berühmteste Zutat der bahamaischen Küche ist die Conch, gesprochen „Konk“. Die Fechter- oder Meeresschnecke ist auf jeder Speisekarte als Salat, Suppe oder gebeizt in Limonensaft und mit scharfen Chillies, Scourch Conch, präsent. Absolute Leibspeise jedoch ist Conch Salad, der immer frisch zubereitet wird, wobei die Conch idealerweise direkt aus dem Meer kommt. Zutaten dazu sind Zwiebeln, Paprika, Conch sowie Tomaten oder Äpfel und Chili, Zitronen- und Orangensaft.

Bahamas: Conch Fritters
Bahamas: Conch Gulasch

Sehr beliebt sind auch Conch Fritters (links), wobei eine Art Bierteig vermengt mit kleingeschnittener Conch, Zwiebeln, Paprika, Sellerie, Chili und Knoblauch knusprig frittiert wird, oder Conch Gulasch (rechts) bzw. Stewed Conch.


Hier unser Rezept für den Conch-Salad

In vier Schritten zum perfekten Conch Salad:

Schritt 1 des Klassikers:
Eine Zwiebel, eine grüne Paprika und zwei große Tomaten fein hacken.

Variante 1: Sellerie und/oder grüner Apfel

Variante 2: frische Ananas und/oder frische Mango statt Paprika und Sellerie.

Schritt 2:
Etwa 500 Gramm Conch-Fleisch fein hacken. Alternativ für zu Hause: Tintenfischringe oder Meeresfrüchte

Schritt 3:
Je fünf Esslöffel Limetten- und Orangensaft sowie etwas, Salz, Pfeffer und ein wenig Chilisoße zugeben. Wer mag hackt sogar ganze Chilischoten klein. Umrühren – Fertig!

Schritt 4:
Genießen! Am besten mit einem schönen kühlen Bier direkt aus der Flasche.